Firmung Patenabend 16.10.2018


In einer Meditation zu Beginn des Patenabends wurden die Anwesenden auf das erste Symbol der Firmung eingestimmt. Die Handauflegung zeigt: „ich bin bei dir und begleite dich, ich halte meine schützende Hand über dich“. Im Laufe des Abends wurden auch noch die weiteren Symbole der Firmung erläutert: Die Salbung soll uns darin stärken, unser Leben zu bewältigen und es aus dem Glauben heraus zu leben.

Das Chrisam wird als Kreuzzeichen auf die Stirn gezeichnet, in Erinnerung an Kreuz und Auferstehung Jesu Christi; als Zeichen der Hoffnung und Zuversicht. Der Firmspender spricht: „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist.“ Das heißt: Du willst als Christ leben und Gott bestätigt das.

Nach einer kurzen Gruppenarbeit in der sich die Firmbewerber über die Fragen, was sie sich von ihren Paten wünschen und warum sie diese gewählt haben, wurde das Ergebnis mit den Antworten der Paten auf die Fragen: „Wie verstehe ich mein Patenamt?“ und „Warum habe ich es angenommen?“ verglichen. Die Antworten deckten sich größtenteils.

So gehen sicher sowohl die Firmlinge, als auch die Paten gut vorbereitet und als Team zum Firmgottesdienst.