Erstkommunion in St. Markus 28.04.2019


„Du bist ein Ton in Gottes Melodie“

Ihr schönes Mottolied sangen unsere 12 Bernbacher Kommunionkinder gemeinsam mit ihren 7 Altenmittlauer Kameraden im Erstkommuniongottesdienst, bevor sie zum ersten Mal die heilige Eucharistie empfangen durften. Der Gottesdienst, der ganz dem Motto entsprechend gestaltet war, fand am 28.04.2019 in der St.-Markus-Kirche in Altenmittlau statt. Zur Dankandacht um 18:00 Uhr trafen sich alle noch mal in der Bernbacher Kirche. Den Abschluss des Kommunionwochenendes bildete der Dankgottesdienst am Montagmorgen, den als ganz besondere Gäste auch die nicht-katholischen Klassenkameraden aus Bernbach und Altenmittlau mitfeierten. Die Gottesdienste wurden von Pfarrer Kasaija dem Anlass entsprechend feierlich und dennoch in lockerer Art und Weise geleitet, so dass die anfängliche Aufregung schnell verflog und einer entspannten Atmosphäre und einem gewissen Stolz der Kinder wich.

Hinter den Kommunionkindern liegt eine sehr intensive Vorbereitungszeit:
In wöchentlichen Katechesen beschäftigten sie sich unter anderem mit der Bibel, den verschiedenen Gebeten und dem Gottesdienstablauf. Die vier Katechetinnen Silke e Silva, Simone Koch, Susie Pöschmann und Johanna Wolf wurden hierbei bestens vorbereitet und unterstützt durch Gemeindereferentin Angelika Post.
Dazu kamen von Frau Post gestaltete Weggottesdienste und die Kommunionfreizeit in Kleinsassen, wo das Thema Beichte im Vordergrund stand. Pfarrer Kasaija begleitete die Gruppe und nahm den Kindern die Erstbeichte ab.

In der Pfarrgemeinde präsent waren die Kommunionkinder nicht nur durch das im Altarraum stehende Mottobild mit ihren Fotos, sondern auch durch den Leuchter- und Fürbittendienst, der während der Vorbereitungszeit von den Kommunionkindern übernommen wurde.

Die Arbeit der Katechetinnen und Frau Post war geprägt durch die gute Zusammenarbeit mit den Altenmittlauer Kolleginnen und die Unterstützung von verschiedenen Seiten. So besuchte zum Beispiel Christa Wentzel gleich mehrfach die Gruppenstunden, um den Kindern das Vater Unser und die dazugehörigen Gesten näher zu bringen. Tina Dunstheimer, Alexandra Bart, Sabrina Will und Kathrin Wohlfahrt gestalteten das Mottobild und den Vorstellgottesdienst im September. Lars Börner begleitete als männlicher Betreuer die Kommunionfreizeit und stand dort beinahe zu jeder Tages- und Nachtzeit für Tischtennis und Fußball zur Verfügung. Der große persönliche Einsatz unserer Pfarrsekretärin Claudia Stickler bleibt oft im Verborgenen und ist keinesfalls so selbstverständlich, wie er oftmals hingenommen wird.

Nach der für alle Beteiligten schönen und auch anstrengenden Zeit sind die Kommunionkinder sind nun froh, endlich zu den „Großen“ zu gehören und im Gottesdienst die Hostie empfangen zu dürfen.