Startseite


Unsere aktuellen Termine und Infos finden Sie in den

Pfarrnachrichten vom 30.11. bis 22.12.2019

Weihnachtspfarrbrief 2019 – Redaktionsschluss – Altenmittlau
Der Redaktionsschluss für den Weihnachtspfarrbrief war am 03. Dezember 2019.


Neue Ausbildungsgruppe für Januar 2020 geplant

Sorgen kann man teilen – helfen Sie uns dabei.
Die ökumenische Telefonseelsorge Main-Kinzig sucht Mitarbeitende – Männer und Frauen – im ehrenamtlichen Dienst am Telefon.

Weitere Infos lesen…


Schuhsammelaktion zum Kolping-Gedenktag in St. Markus Altenmittlau

Schuhaktion 2019 – bald geht es wieder los!
Zum Kolpinggedenktag 2019 startet die mittlerweile vierte bundesweite Schuhaktion „Mein Schuh tut gut!“ Nach den sensationellen Sammelergebnissen der Vorjahre mit insgesamt über 650.000 Paar Schuhen kann vorsichtig optimistisch davon ausgegangen werden, dass erneut viele Paar Schuhe zusammenkommen. „Wir sind sehr optimistisch, denn viele Kolpingsfamilien haben schon nachgefragt, die sich bis dato noch nicht beteiligt hatten“, so Projektleiter Otto Jacobs aus dem Bundessekretariat. „Manche Kolpingsfamilien warten nur schon darauf und haben total gute Ideen, wie sie an gut gebrauchte und noch tragbare Schuhe kommen können.“
Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass insbesondere alle Möglichkeiten der Bewerbung der Aktion ausgeschöpft werden müssen: eine kleine Anzeige im Wochenblättchen, ein Hinweis im Pfarrbrief, das Aushängen von Plakaten bis hin zur Verteilung von Handzetteln in alle Briefkästen. Und evtl. kann auch ein Prominenter für die Aktion gewonnen werden und mit einer Schuhspende die Aktion öffentlichkeitswirksam unterstützen: Der Pfarrer, der Bürgermeister, Ortsvorsteher, die lokalen Sport- und Musikvereine usw.
Schuhaktion: Das Fazit für 2018
Das Gesamtergebnis der bundesweiten Schuhsammelaktion 2018 steht fest: Unter dem Motto „Mein Schuh tut gut“ sind bis zum 28. Februar 2019 insgesamt 199.740 Paar Schuhe zusammengekommen. Seitdem die Aktion zum Kolpingtag 2015 ins Leben gerufen wurde, sind somit in drei Jahren weit über eine halbe Million Schuhe gesammelt worden!



Infos über Angebote in der Adventszeit lesen


Herzliche Einladung zu den Roratemessen freitags in St. Markus

* Am 13. Dezember um 17:00 Uhr Roratemesse, gestaltet von der kfd,
bereits um 15:00 Uhr lädt die kfd aller herzlich zum Adventskaffee in die Alte Kirche ein.
* A
m 20. Dezember um 06:00 Uhr Roratemesse, gestaltet vom PGR,
mit anschließendem Frühstück in der Alten Kirche.


Mehr Infos zum Programm und der Anmeldung lesen


Sternsinger aus St. Markus Altenmittlau
Segen bringen – Segen sein

„Die Sternsinger kommen!“ heißt es am Samstag, 4. Januar 2020 in der Pfarrgemeinde St. Markus Altenmittlau. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+20“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Altenmittlau und sammeln für Not leidende Kinder in Indien und weltweit.
„Frieden“ – im Libanon und weltweit!
heißt das Leitwort der Aktion Dreikönigs-singen. Sie ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden. Die Aussendung der Sternsinger ist in Altenmittlau am Samstag, 4.Januar 2020 um 9.30 Uhr mit einem Gebet in der Pfarrkirche. Wir feiern den Dankgottesdienst der Sternsinger A + B am Sonntag, 5. Januar 2020 um 10.30 Uhr in St. Bartholomäus in Bernbach.

Die Sternsinger besuchen die angemeldeten Haushalte!
Wer sich bereits im letzten Jahr angemeldet hat, braucht sich nicht erneut anmelden.
Neuanmeldungen können per Mail oder über die ausgelegten Listen in der Kirche erfolgen.

Für den Sternsingerbesuch anmelden


Liebe Pfarreimitglieder,

wie Sie sicher schon wissen, steht das Bistum Fulda in dem Prozess 2030, der unter anderem eine Neustrukturierung der Pfarreien erfordert.

Für uns im Pastoralverbund Freigericht – Hasselroth heißt das konkret, dass aus den 6 Pfarreien bis spätestens 2030 EINE Pfarrei wird.

Seit Herbst 2018 beschäftigen wir uns im Pastoralverbund mit dieser Thematik und haben nun einen Arbeitskreis gebildet.

Mehr lesen…

Mehr lesen…


Healthcare für Kitaba

„Die Idee kam eigentlich ganz unerwartet bei einem lockeren Gespräch auf dem letzten Pfarrfest im August“, erzählte Manuel Heimrich, der zusammen mit fünf weiteren Bernbachern nach Uganda fliegen und dort Hand anlegen möchte. „Einige von uns saßen mit Pfarrer Patrick Kasaija zusammen und kamen auf das Projekt seiner Krankenstation zu sprechen.“ Als dieser erzählte, was noch alles getan werden muss, hieß es schnell, „Das könnten wir doch machen“. Und schnell war nicht nur den jungen Leuten, sondern auch Pfarrer Kasaija klar, dass es kein lockeres Angebot aus einer „Bierlaune“ heraus war oder gar eine „Schnapsidee“, sondern, dass die Gruppe das Projekt „Wasser und Strom für die Krankenstation“ tatsächlich anpacken will. „Als die Jugendlich ein paar Tage nach dem Pfarrfest vor meiner Tür standen und sagten, sie meinen es ernst, war ich total überrascht, natürlich habe ich mich riesig gefreut, dass sie mich aus eigener Initiative unterstützen wollen“, so Pfarrer Kasaija, der seit 2013 Pfarradministrator in Freigericht-Altenmittlau und Bernbach ist. Seit 2011 baut Pfarrer Kasaija eine Krankenstation in seiner Heimat Kitaba in Uganda auf, um die medizinische Versorgung in der ländlichen Gemeinde mit einem weiten Hinterland zu verbessern.

Weitere Infos & Spendenkonto

Mehr Infos auf der Webseite kitaba-health.de