PGR-Wochenende 15.-17.09.2017


„Wovon das Herz voll ist, davon spricht mein Mund“, so lautete das Motto des diesjährigen Wochenendes der Pfarrgemeinderäte Altenmittlau und Bernbach.

Nach dem Abendessen und einer Meditation startete das Wochenende für beide Pfarrgemeinden getrennt mit Pfarrgemeinderatssitzungen, danach trafen sich aber beide Gremien zum gemütlichen Teil des Abends im Klosterkeller im Kloster Salmünster.

Den Samstag gestaltete Referentin Larissa Herr, Gemeindereferentin in Fulda. Nach einem Impuls zu den Zielen 2030 ging es erst einmal mit Hilfe eines Bibliologs darum, die Heilung des Gelähmten am Teich Betesda nachzuspüren. Anschließend waren wir eingeladen, uns der „Wüsten“ in unserem Leben bewusst zu werden. Diese machten wir in einem Sandbild deutlich. Am Beispiel der Rose von Jericho wurde allen vor Augen geführt, was blühen kann, wenn Wasser da ist. Und wir überlegten uns, was unsere Quellen sind, was uns stärkt und aufblühen lässt. Beide Aspekt brachten wir in Spaziergängen in kleinen Gruppen noch einmal zur Sprache. Nach einem stärkenden Mittagessen und einer Pause beschäftigten wir uns am Nachmittag mit der Frage, wie wir unseren Glauben ins Gespräch bringen können. In einem Spiel wurde dabei sehr schnell klar, wie leicht man missverstanden oder falsch verstanden werden kann und wie wichtig genaues Zuhören und eine klare Sprache sind. In Kleingruppen überlegten wir dann ganz konkret Ideen für unsere ehrenamtliche Tätigkeit als Pfarrgemeinderat. Nach diesem intensiven Tag trafen wir uns zum gemütlichen Teil wieder im Klosterkeller. Nach dem Frühstück am Sonntag feierten wir als Abschluss gemeinsam in Bernbach den Gottesdienst zum „Ewigen Gebet“.

Alexandra Pinkert