Der Verwaltungsrat


Der Verwaltungsrat besteht aus sieben Personen. Erster Vorsitzender ist immer der Ortspfarrer, die weiteren sechs Mitglieder werden jeweils für sechs Jahre von den wahlberechtigten Mitgliedern der Pfarrei gewählt. Um eine kontinuierliche Zusammenarbeit zu gewährleisten, wird im Turnus von drei Jahren immer nur die Hälfte der Mitglieder neu gewählt.

Der Verwaltungsrat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Pfarrer Prof. Dr. Patrick Kasaija (Vorsitzender)
Norbert Weigand (stellv. Vorsitzender)
Hermann Trageser, Kegelbahnstr.
Friedel Rienecker
Stefan Hufnagel
Hermann von Rhein
Heinz Höfler
Berthold Trageser (Ersatzmitglied)

Der Aufgabenbereich des Verwaltungsrates umfasst die Verwaltung des kirchlichen Vermögens,
der Finanzen und Einrichtungen in kirchlicher Trägerschaft.

Dazu gehören:
Unterhaltung der Bausubstanz von Pfarrkirche, Pfarramt, Pfarrheim und der Außenanlagen
in Zusammenarbeit mit dem Bischöflichen Generalvikariat in Fulda, Aufstellung und Beschluss des Haushaltsplanes und Feststellung der Jahresrechnung
in Zusammenarbeit mit dem Rendanten, Unterhaltung und Einstellung von Mitarbeiterinnen in unserer Kindertagesstätte.

Die Sitzungen des Pfarrverwaltungsrates sind im Allgemeinen nicht öffentlich.

Um eine gute Zusammenarbeit der beiden kirchlichen Gremien, Verwaltungsrat und Pfarrgemeinderat, gewährleisten zu können, werden zu den Sitzungen des Verwaltungsrates der/die Sprecher/in oder ein/e Vertreter/in des Pfarrgemeinderates immer eingeladen. Zu allen wichtigen Entscheidungen des Verwaltungsrates ist der Pfarrgemeinderat zu hören.

In gleicher Weise wird der zweite Vorsitzende des Verwaltungsrates regelmäßig zu den Sitzungen des Pfarrgemeinderates eingeladen.

Die Verordnung über Zusammenarbeit von Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat in der Diözese Fulda vom 15. Juni 1979 wird damit zum Wohl unserer Pfarrei gut umgesetzt.