Startseite


ZUM PFARRBRIEF & DEN AKTUELLEN HINWEISEN


Herzlich willkommen in St. Markus – Freigericht Altenmittlau

Wir freuen uns, auf diese Weise miteinander in Kontakt treten zu können und laden Sie ein, sich auf den Seiten unserer Homepage über das Gemeindeleben zu informieren. Hier erfahren Sie mehr über unsere Kirche und die einzelnen Gruppierungen mit ihren vielfältigen Aktivitäten, zu denen Sie übrigens herzlich eingeladen sind.

Aktuelles finden Sie direkt anschließend auf dieser Seite. An den Ankündigungen können Sie erkennen, dass die Pfarreien St. Markus-Altenmittlau und St. Bartholomäus-Bernbach eng zusammenarbeiten. Wir haben seit 1999 einen gemeinsamen Pfarrer und vieles ist seitdem miteinander gewachsen.

Unsere Kirche ist tagsüber offen und lädt zum Gebet und Verweilen ein.
Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Ihr Dr. Patrick Kasaija, Pfarradministrator


Infos als PDF öffnen


Healthcare für Kitaba im Sommer 2018

„Die Idee kam eigentlich ganz unerwartet bei einem lockeren Gespräch auf dem letzten Pfarrfest im August“, erzählte Manuel Heimrich, der zusammen mit fünf weiteren Bernbachern nach Uganda fliegen und dort Hand anlegen möchte. „Einige von uns saßen mit Pfarrer Patrick Kasaija zusammen und kamen auf das Projekt seiner Krankenstation zu sprechen.“ Als dieser erzählte, was noch alles getan werden muss, hieß es schnell, „Das könnten wir doch machen“. Und schnell war nicht nur den jungen Leuten, sondern auch Pfarrer Kasaija klar, dass es kein lockeres Angebot aus einer „Bierlaune“ heraus war oder gar eine „Schnapsidee“, sondern, dass die Gruppe das Projekt „Wasser und Strom für die Krankenstation“ tatsächlich anpacken will. „Als die Jugendlich ein paar Tage nach dem Pfarrfest vor meiner Tür standen und sagten, sie meinen es ernst, war ich total überrascht, natürlich habe ich mich riesig gefreut, dass sie mich aus eigener Initiative unterstützen wollen“, so Pfarrer Kasaija, der seit 2013 Pfarradministrator in Freigericht-Altenmittlau und Bernbach ist. Seit 2011 baut Pfarrer Kasaija eine Krankenstation in seiner Heimat Kitaba in Uganda auf, um die medizinische Versorgung in der ländlichen Gemeinde mit einem weiten Hinterland zu verbessern.

Weitere Infos & Spendenkonto

Mehr Infos auf der Webseite kitaba-health.de


Sternsinger aus St. Markus Altenmittlau
Segen bringen – Segen sein

„Die Sternsinger kommen!“ heißt es am Samstag, 6. Januar 2018
in der Pfarrgemeinde St. Markus Altenmittlau. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+18“ bringen die Mädchen und Jungen in den Gewändern
der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Altenmittlau und sammeln für Not leidende Kinder in
Indien und weltweit.

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit“ – in Indien und weltweit! heißt das Leitwort der 60. Aktion Dreikönigs-singen. Sie ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Die Aktion wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den gesammelten Spenden mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Die Aussendung der Sternsinger ist in Altenmittlau am Samstag 6.Januar 2018 um 9.30 Uhr mit einem Gebet in der Pfarrkirche.

Wir feiern den Dankgottesdienst der Sternsinger A + B am Sonntag 7. Januar 2018 um 10.30 Uhr in St. Bartholomäus – Bernbach.

Die Sternsinger besuchen die angemeldeten Haushalte in Altenmittlau. Wer sich bereits im letzten Jahr angemeldet hat, braucht sich nicht erneut anmelden.

Neuanmeldungen können per Mail oder über die ausgelegten Listen in der Kirche erfolgen.



Religiöse Grundkenntnisse spielerisch erweitern

Bistum Fulda veröffentlicht kostenlose App „Reli Quiz“

Fulda/Hanau/Marburg/Kassel. Rund 1.300 Fragen aus dem gesamten Spektrum von Religion und Kirche umfasst das „Reli Quiz“, das das Bistum Fulda als App vorgestellt hat. Kategorien wie „Basics“ (= Basiswissen Christentum), „Altes und Neues Testament“, „Kirchengeschichte“, „Ökumene“, „Judentum“, „Islam“ u. a. lassen sich als in den drei unterschiedlichen Funktionen Einzelspiel, Duell und Training spielen. Drei Besonderheiten der App: Um sein persönliches Wissen innerhalb einer bestimmten Kategorie zu testen, kann jede Kategorie auch einzeln gespielt werden; mit der Sonderkategorie „Bistum Fulda“ vermittelt die App so etwas wie religiöse Heimatkunde; im „Kids-Modus“ werden nur Fragen der fünf leichteren Schwierigkeitsgrade gewählt, so dass auch Kinder und religiös weniger informierte Menschen das „Reli Quiz“ mit Freude spielen können.

Mehr Infos auf der Seite Bistum-Fulda lesen